KYU Prüfungen


Das Prüfergespann bestand bei dieser Prüfung aus Kanchô Matthias Hohn (5. DAN), Dôjôchô Akbar Dadfar (3.DAN) und Urgestein Björn Schmikale (1. DAN).

Die Anspannung der Prüflinge war deutlich zu spüren. Dennoch haben alle ihr Können abrufen und zeigen können.

Prüfer und Prüflinge

Die Prüfung


KARATE auf hohem Niveau und zufriedene Prüfer.

In der mehrstündigen Prüfung wurde allen Prüflingen, bereits von der ersten Minute an, alles abverlangt. Durchhaltevermögen war also angesagt. Gerade für die höher Graduierten hatten allerhand zu tun.

Die Grundschule der jeweiligen Graduierung, diente zugleich als Vorprüfungsprogramm der höher Graduierten. Nach Grundschule folgte KATA und KATA BUNKAI, KUMITE (Shobu Ippon und VK) sowie Bruchtests und Selbstverteidigung. Zwischenzeitlich hatte die Prüflinge noch eine schriftliche Prüfung zu absolvieren. So werden die Prüflinge besonders gefordert. Immer zwischen harter körperlichen Prüfung und der Konzentrationsaufgabe für die theoretische Prüfung.

Die Prüflinge zeigten sehr starke Leistungen. Besonders im Kumite nach Vollkontaktregeln, zeigten die Prüflinge starke und gut platzierte Fußtechniken.

Nach einigen Stunden Prüfung erschöpften, aber durchaus zufriedenen Prüflinge, waren auch die Prüfer zufrieden und überreichten die wohl verdienten Urkunden.

*Bei den Prüfungen im Shojikido-Karate-Dojo ist die Kata der Kern der Prüfung. Dieser Formlauf wird beim Shojikido nicht nur einfach vorgeführt. Da es ein Teil der Philosophie des Shojikido ist, die wahre Tradition des Karate zu praktizieren, wird hier viel Wert auf die Entschlüsselung und Anwendung der, in der Kata enthaltenden, Techniken gelegt. Diese sogenannte Bunkai ist einer der ältesten Disziplinen, und damit integraler Bestandteil, des Karate

 

Untermenu


 


© 2010 Shojikido Karate Brake |  Impressum