Ausbildung


Das Craniosacrale System besteht aus den beweglichen Schädelknochen, der Wirbelsäule, dem Becken, den Hirnhäuten und der Gehirn- und Rückenmarkflüssigkeit.

Craniosacrale Osteopathie wird seit dem 19. Jh. In den USA gelehrt. Dabei ist die fortlaufend wichtige Frage: „Was passoert in der Therapie, wenn es ruhig und still wird“?

In den letzten 50 Jahren wurde die Craniosacrale Arbeit zum einen tiefgründiger (u.a. Nerven, viszerale Blickwinkel) wie auch feinstofflicher / biodynamischer.Mittlerweile gibt es eine ganze Bandbreite der Craniosacralen Abreit von der manipulation bis hin zur hoch buodynamamischen Variante.

Diese Ausbilder orientiert sich an den Grundsätzen von William G, Sutherland und wird über die Ausbildungslevel immer biodynamischer.

Craniosacrale Begleitung ist hier eher ein bestimmter Blickwinkel, der aus der Stille herausschaut, als ein eigenständiges Therapieverfahren. Sehr großer Vorteil: Sie kann in jeglicher Form der Körperarbeit und –therapie übernommen werden.

Ob man aus einem Heilberuf oder anderen Beruf kommt, entscheidend ist der Blickwinkel und die Erfahrungswerte, die dieser Kurs dem Organismus vermittelte.

RUHE – ENTSPANNUNG und STILLE.

Level 1, das Matthias abgeschlossen hat, hat die wesentlichen Inhalte:

Grundlegende Techniken als Begleiter / Therapeut

Grob-und Feinstoffliche Anatomie des Craniosacralen Systems und des menschlichen Organismus

Begleitungsabfolgen und Techniken in Theorie und Praxis

Grundlagen der Energiearbeit

Qigong und Atemtechniken aus der Meditation

Organisation der Activities of Daily Life (ADL) als Begleiter und Energiearbeiter

 

Untermenu


 


© 2010 Shojikido Karate Brake |  Impressum