Prüfungen im Karate

Wieder einmal hat sich die harte und kontinuierliche Arbeit der Karatekas gelohnt. Nach einem halben Jahr Training und zwei Vorbereitungslehrgängen legten 15 Karatekas vor den Augen der ITBF sowie dem DKV ihre Prüfungen ab. Prüfer Rainer Haarkötter (3.DAN) und Beisitzer Volker Jaacks (2.DAN) waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden.

In der Prüfung wurde die Grundschule, Kampfkombinationen, Kata, Goshin, Happo-Kumite und Tamishiwari gezeigt.

Folgende Karatekas wurde mit der nächst höheren Graduierung ausgezeichnet:

9. KYU
Matin Dadfar, Sarah Dadfar, Larissa Gerlitzki, Helge Herrmann, Stafan Joachimthaler, Diederike Lindrum, Chiara Mende, Rainer Renken

8. KYU
Janin Hauerken

7. KYU
Melanie Habel

6. KYU
Thorsten Herzog, Patrik Jacob, Oliver Beier, Olaf Mende

Helge Herrmann und Hauke Vossberg zeigten eine äußerst gute Leistung, woraufhin sie eine doppel Prüfungen ablegen durften und diese Chance auch wahrgenommen hatten.

Ebenfalls eine sehr gute Leistung zeigte Thorsten Herzog, der dadurch die Prüfung zum 5.KYU vorziehen kann.

An alle Prüflinge noch einmal ein großes Lob und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

 

Weihnachtsmann kommt zur Karatesparte!

Rund 70 Kinder und Erwachsene kamen zur Weihnachtsfeier der Shojikido-Karatesparte und verbrachten einen schönen Nachmittag zusammen. Zusammen mit dem Weihnachtsmann wurden Weihnachtslieder gesungen, Gedichte vorgetragen und natürlich viel gelacht und erzählt.

Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern mit selbstgebackenen Torten und Kuchen. Dafür natürlich ganz herzlichen DANK.
Unseren herzlichen Dank an Ulrike Köhler, die auch in diesem Jahr die Organisation übernahm und für reibungslosen Ablauf der Feier sorgte.

Auch einen herzlichen Dank geht an Familie Dieter Jensen, die alle Gäste im Stadion versorgten.

Die Shojikido-Karatesparte wünscht allen schöne Feiertage und ein glückliche und erfolgreiches Jahr 2005.

Horst Thrams wird 60

Unsere "Gute Seele" und langjähriger Spartenleiter der Shojikido Karatesparte, Horst Thrams wird 60 Jahre.
Auch an seinem Geburtstag stand Horst im Karategi im Dojo und trainierte den Nachwuchs

Dieser besondere Tag in seinem Leben sollte für ihn unvergessen bleiben.
Vor rund 75 Schülern überreichte Cheftrainer Rainer Haarkötter ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Klasse.
Mit riesigen strahlenden Augen nahm Horst einen aus Holz handgefertigten Drachen original "made in China" in empfang.
An dieser Stelle noch einmal "ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG" wünscht die Karatesparte.


Rainer & Horst

Offene IBF Europameisterschaft in Oldenburg


Eröffnung der offenen IBF-Europameisterschaften

 

Matthias Hohn zusammen mit dem VTB bei der EM

Am 02. Oktober wurden die Offenen Europameisterschaften der Internationalen Budoförderation (IBF) in Oldenburg ausgetragen.
Matthias, der sich schon im letzten Jahr bei der Deutschen Meisterschaft der IBF in der Diziplin Formen / Kata den 3. Platz belegte, konnte sich bei den diesjährigen Europameisterschaften den 11. Platz sichern. Platz 1-3 belegten Formläufer aus Polen und aus der Ukraine.

Matthias (3.v.l. unten) mit den EM-Teilnehmern des VTB´s

 

Im Semikontakt -80kg verlor Matthias in den Vorrundenkämpfen gegen den amtierenden IBF-Vizeweltmeister Christian Hoffmann. Erster wurde der Pole Zbigniew Wyszynski vor Igor Sharov aus der Ukraine. Platz drei und vier gingen an Christian Hoffmann und Thomas Weber vom VTB.

Matthias und die VTB-Kampfmannschaft mit dem IBF Präsidenten Friedeberg G. Niering (9.DAN)

 

 

Braker Karateka beim Technikerlehrgang in Oldenburg

Rund 20 Karateka aus Brake begaben sich nach Oldenburg zum alljährlichen kostenlosen Lehrgang des ITBF.

Geleitet wurde der Lehrgang von Dipl. Karatelehrer Axel Markner 5. DAN.
Schwerpunkt des Lehrganges, an dem insgesamt über 100 Leute teilnahmen, waren Wendungen verschiedenster Art.

Alle Teilnahmer nahmen eine Menge neuer Wendungsmöglichkeiten, Techniken und viel Muskelkater nach hause.


Rainer Haarkötter gibt training in Oberhausen


Karate als Ferienspaß

Auch in diesem Jahr bot die Shojikido Karatesparte wieder eine Aktion im Ferienpaß an.

Im Vordergrund des rund 3 stündigen Karatetages stand natürlich "Spaß".
Rund 37 Kinder trafen sich in der Boitwarder Turnhalle, um bei Rainer Haarkötter die erste Karatestunden zu erleben. Als Verstärkung stand ihm Horst Thrams, Spartenleiter der Shojikido Karatesparte, zur Seite.
An diesem Tag wurden die erste Einblicke in das alltägliche Karatetraining vermittelt, aber auch gespielt und natrlich auch viel gelacht.

Der rege zulauf nach der Ferienspaßaktion, machte deutlich, das es allen Kindern viel Spaß machte und weiterhin Karate lernen wollen.


Thorsten Herzog besteht Prüfung zum 7.KYU

Als einziger Prüfling ging Thorsten Herzog vor den großen Ferien an den Start und legte seine Prüfung zum 7.KYU im Shojikido karatte ab. Prüfer des ITBF Rainer Haarkötter 3.DAN und sein Beisitzer Volker Jaacks 2.DAN waren von der gezeigten Leistung in den Bereichen Kihon, Kata, Kumite sowie Fallschule, Kampfkombination und Theorie schnell überzeugt.

Auch an dieser Stelle noch einmal GLÜCKWUNSCH an Thorsten



Vorführung beim CVJM

Mit 16 Aktiven zwischen 6 und 60 Jahren reiste das Shojikido-Karateteam nach Stollham und folgte somit einer kurzfristigen Einladung des CVJM auf einem Betriebsfest eine kleine Einführung in die Kunst des Karate zu geben.

Um 22:00 Uhr war es dann soweit, angekündigt durch unserem Spartenleiter Horst Thrams lief die Truppe aus Brake in den Saal ein.
Allen voran Cheftrainer Rainer Haarkötter, der die Vörführung mit verbaler Unterstützung von Horst leitete.

Karategruppe beim Einmarsch in den Saal.
Allen Voran Cheftrainer und Sektionsleiter Rainer Haarkötter


Begonnen wurde die Vorführung mit dem "kleinsten" Highlight... mit der Kindergruppe.
Angeführt von Rainer zeigten diese einige Elemente der Grundschultechniken aus dem Karate.
Nach riesigem Applaus zeigten Olaf, Hauke und Hendrik ein Kata, die sie synchron aufführten.

Unsere "Kidis", Selina, Martin, Chiara, Romina, Janin, Melanie, Marvin, Maik, Sarah mit einem Age-Uke

Olaf, Hauke und Hendrik bei der Kata Tai ichi

 

Dennis und Augusto zeigten dem Publikum schnelle und kraftvolle Kombination und eine höhere Kata, die mit viel Beifall honoriert wurde.

Im weiteren Verlauf zeigten Sascha und Matthias einen Shojikido Karate-Freikampf, der für großes Staunen sorgte.
Großes Staunen entfachten auch Bruchteste mit Faust, Fuß, zu lande und durch die Luft. Nicht weniger Interessant waren die Kata von Rainer und Matthias. Rainer führte hier die Kata Jion vor, die er schon in New York bei den All American Open Champioship lief. Matthias zeigte die Kata "Empi", mit der er 2003 die Bronzemedaille bei den deutschen Meisterschaften in Oldenburg gewann.

Bruchtest von:Dennis, Sascha und Matthias

Kata "Jion" von Rainer

Kata "Enpi" von Matthias

Aber nicht nur die Karateka kamen in Schweiß.
Sportliche Damen und kräftige Heeren durften ihr Glück versuchen und ihre Schlagkraft unter Beweis stellen.
Riesigen Staunen und ein lauten raunen ging durch den Saal, als klar wurde, das all die Schläge und Tritte bei unserem Sascha keinerlei Wirkung zeigten.

Trotz Kickbox-Aroebic, zeigten Ihre Schläge "kaum" Wirkung.

 

Den Schluß dieser Vorführung machte unser Cheftrainer mit einem weiteren Highlight, das nun auch die letzten Zuschauer überzeigte.
Sein Auftritt mit einem Happo Kumite bei dem er sich gegen Dennis, Matthias, Augusto, Sascha und Olaf zu wehr setzte.

Als krönenden Abschluß zeigte Rainer seinen spektakulären Bruchtest mit Shuto-uchi.

 

Danach machte sich die Gruppe ordnungsgemäß zum Abmarsch fertig, unter tosenden Applaus verließ die Truppe dann den Saal.

Als Zeichen, das die Vorführung ein super Erfolg war, waren die zahlreichen Nachfragen nach weiteren Vorführungen, sowie Trainingszeiten und Selbstverteidigungskurse.
Sogar eine Zusammenarbeit zwischen dem Shojikido Karate und dem CVJM wurde nicht ausgeschlossen.

Auch nach der eigentlichen Vorführung gabs noch viel zu lachen. Die "älteren" stärkten sich beim Essen, die "jüngeren" wurde ob spontan zu tanzen aufgefordert.

In diesem Sinne noch einmal herzlichen Dank für die Einladung

SAV Karateturnier in Ganspe

SAV Karateturnier in Ganspe

Am 08.05.2004 fand bereits zum 20. ten mal das "Groß Karateturnier" in Ganspe statt.
Es nahmen 47 Vereine an diesem Jubiläumsturnier teil. Aufgrund der Teilnehmerzahl verschob sich die angesetzte Siegerehrung um rund 2,5 Std.

 

Matthias(rechts) beim Kumite gegen Oliver Marahens, der später den 3. Platz belegte.
Hier mit Yoko-geri-kekomi

Im Einzelkumite ging Matthias Hohn in der Klasse Senioren, männlich ab 1.DAN an den Start. Gecoacht wurde Matthias von Axel Markner, 4.DAN. Gekämpft wurde nach DKV-Richtlinien.

In dieser Klasse konnte sich Matthias bis zum 5.Platz durchsetzen, musste sich dann im Kampf gegen Oliver Marahens aus Syke geschlagen gegen. Oliver Marahens belegte später den 3.Platz.

Im Mannschaftkumite ging Matthias mit den Aktiven des VTB, Alexander Hartmann und Matthias Lux an den Start.

Die Mannschaft zeigte in der Klasse, Senioren, männlich ab 3.KYU eine "Top-Leistung" und belegte und sicherte sich den 1.Platz.

1.Platz , VTB

2. Platz, Syke

3. Platz Okinawa Brake

 

Name

Disziplin

Klasse

Platz

Alexander Hartmann

Kumite Mannschaft

Senioren, männlich ab 1.KYU

1. Platz

Matthias Lux

Kumite Mannschaft

Senioren, männlich ab 1.KYU

1. Platz

Matthias Hohn

Kumite Mannschaft

Senioren, männlich ab 1.KYU

1. Platz

Matthias Hohn

Kumite

Senioren, männlich ab 1.DAN

5. Platz




Rainer Haarkötter wird 50

Shojikido Cheftrainer der Karatesparte Brake wird 50. Zu diesem Anlass gab es einmal Training ganz anders.

Bei dem Training der Kinder stand "Spaß" an erster Stelle, aus diesem Grund wurde "ausnahmsweise" mehr gespielt als trainiert.

Als kleine Überraschung für die Kleinen, hatte das Geburtstagskind noch Süßigkeiten, Getränke und Wundertüten im Gepäck.

Zu beginn des Trainings der "Älteren" Karatekas, bekam Rainer einige Foto seiner Karatesparte überreicht. Eine weitere Überraschung für Rainer war ein, mit japanisches Schriftzeichen besetzter Schwarzgurt auf dem Stand "Herzlichen Glückwunsch zum 50. Geburtstag, wünscht Dir Deine Shojikido Karatesparte".

Freudig überrascht und mit den Worten:"So einen Gurt hat nicht jeder" nahm Rainer seinen NEUEN Gurt entgegen.

Nach dem Training wurden dann "alte Karategeschichten und der Leidenweg eines jetzigen Cheftrainer, von Rainer in einer gemütlichen Runde bei einem "nach dem Training-Geburtstag-Bier" erzählt.

In diesem Sinne noch einmal Alles Gute, weiterhin viel Glück, Gesundheit und die herzlichsten Glückwünsche von uns.

Deine Karatesparte Brake



Besuch aus Oberhausen

Am Freitag, den 16.4 besuchten Dirk Passmann, Trainer im PSV Oberhausen und Inhaber des 1.DAN Shotokan Karate (DKV) und sein Schüler Christoph Mnich den Shojikido Cheftrainer Rainer Haarkötter. Nach Monaten der Vorbereitung von Dirk Passmann und eine "Nachttrainingsstunde" in den privaten Unterkünften von Rainer Haarkötter, konnte am folgenden Samstag die Prüfung zum 9.KYU abgelegt werden. Vor den Augen des ITBF Prüfers Rainer Haarkötter wurde, das bisher erlernte und später noch das verfeinerte, von Christoph gezeigt und von Prüfer Rainer Haarkötter, sowie vom Beisitzer Matthias Hohn für eine sehr gute Leistung befunden, so dass die erste eine überdurchschnittliche Punktzahl ergab.

Die überdurchschnittliche Prüfung ließ eine Doppel Prüfung zu, die auch mit "gut" bestanden wurde. So durfte sich Christoph an diesem Tage auch noch den 8.KYU umbinden.

So machte sich Dirk Passmann nach zwei Stunden mit einem sehr zufriedenen Schüler auf dem langen Heimweg.

Auf diesem Wege noch einmal Herzlichen Glückwunsch.

Wir freuen uns schon jetzt auf eine weitere zusammenarbeit mit dem PSV Oberhausen




Sportlerwahl des Kreissportbundes und der Nordwest Zeitung 2003

"Bei der vom Kreissportbund Wesermarsch und der Nordwest-Zeitung durchgeführten Wahl wurde Matthias Hohn 4.Sieger"
(Urkundentext"


7644 Stimmen, davon 1617 für Matthias. Mit diesem 1617 Stimmen wurde Matthias 4. Sieger bei den Sportlerwahlen 2003, knapp hinter Ronald Horrmann (1671 Stimmen).
Außer Sportler und Funktionären wurden von Jürgen Schultjan (NWZ-Sportredaktuer) ein breites Spektrum an lokaler, politischer Prominenz begrüßt von denen auch einige zum Mikrofon griffen und auf die Bedeutung des Sportes in der Gesellschaft hinwiesen.


Kata & Kumite Lehrgang in Brake

Viel Spaß und abwechlungsreiches Training für die kleinen, anstregendes und anspruchvolles für die GROSSEN.
Dieser Vierstündige, gut besuchte Kata & Kumite Lehrgang wurde vom ITBF-Trainer Rainer Haarkötter 3.DAN, mit Unterstützung von Matthias Hohn 2.DAN geleitet.
Trainiert wurden zunächst Kata aus den Stilen des Shotokan und Shojikido Karate.


Für die kleinen Nachwuchskämpfer stand an diesem Tag etwas besonderes an.
Auch die kleinen wechselten von der theorie zur praxis. Mit "schweren" Handschuhen ausgerüstet ging es los. Trainer Rainer schlupfte aus der Rolle des Trainers in die einen Kampfrichters und hatte alle Hände voll zu tun, damit alles "FAIR" von statten ging.
Auch hier hatten alle Kämpfer und Kämpferinnen richtig viel Spaß und freuen sich auf den nächsten Kata & Kumite Lehrgang.



 


Karatekas des SV Brake der Shojikido Abteilung von der Stadt Brake geehrt.

Die Stadt Brake ehrte am vergangenen Freitag (14.11) die Sportler die im letzten Jahr besondere Erfolge erzielen konnten.

Insgesamt wurden 78 Medaillen in Bronze, 10 in Silber und nur 6 in Gold vergeben.

Die Shojikido Karatesparte durfte gleich 4 der höchsten Auszeichnung ihr eigen nennen.

Jeweils eine Auszeichnung in Gold bekamen für die erfolgreiche Teilnahme bei ALL AMERICAN OPEN CHAMPIONSHIP.
Augusto Saiago (2.Platz), Sascha Weinrich (5.Platz) und Rainer Haarkötter (2x5.Platz).

Matthias Hohn erhielt seine Goldene Auszeichnung ebenfalls für die Teilnahme an den All American Open Championship, zudem aber auch für die Teilnahme an den Internationalen deutschen Meisterschaften in Berlin und den 1. Platz bei den Landesmeisterschaften in Lachendorf bei Celle.
Eine weitere Auszeichnung in Bronze bekam Matthias für seine Prüfungen zum 1.DAN Koreanisches Karate und den 2.DAN im Shojikido Karate.

 

(v.l.) Augusto Saiago, Matthias Hohn und Bürgermeisterin Uta Maron. Nicht anwesend waren Sascha Weinrich und Rainer Haarkötter

111.Teilnehmer in der Shojikido Abteilung

Der letzte Donnerstag, war nicht wie jeder andere Donnerstag. Denn die Shojikido Karatesparte des SV Brake konnte ein kleines Jubiläum feiern da der 111. Teilnehmer auf der Namensliste verzeichnet werden konnte

Gerade in den letzten Monaten kam es anfangs, erst in der Kindergruppe, später auch in der Erwachsenenabteilung zum massiven Anfänger aufkommen.

Und das Karate ein "Sport" für jedermann ist, sieht man an den Aktiven in unserer Sparte. Unsere Palette an Aktiven reicht von 6 bis 60 Jahren, vom "Kindergartenrowdy" bis zum Arzt, und doch ist allen der Spaß sichtlich anzusehen.

links: ein Teil der heutigen Karatesparte vor dem Training.

 

Karatekas der Shojikido Karateabteilung geben eine Vorführung

Auf Anfrage des Fördervereins der Grundschule in Boitwarden-Brake, gab die Shojikido Karatesparte eine Vorführung auf einem Schulfest, indem sie Inhalte des normalen Trainings zeigten. Darunter fielen einige Techniken aus dem Grundschulbereich, Grundschulkumite (Kihon Kumite) und auch aus dem bereich Kata wurde was geboten. So wurden, sowohl  Schüler als auch Meisterkatas gezeigt.

Hier zeigen Vater und Tochter einige Inhalte aus dem Trainingsprogramm

(v.l.) Philipp und Sybolt führen die Kata Taik yoko shodan ichi vor.

 

Darüber hinaus wurde anhand von Bruchtesten demonstriert, welche Schlagkraft beim Karate durch diese Techniken erreicht wird.

Es wurden Bruchteste, ausgeführt mit Hand, Fuß, Schienbein, zu lande und in der Luft. Durchgeführt wurden diese Bruchteste nicht nur vom einem der Trainer der Shojikido Karatesparte, sondern durchaus auch von den Schülern, da es im Shojikido Karate üblich ist, das bei einer Prüfung ab dem blauen Gürtel ein Bruchtest durchgeführt werden muss.

 

Bruchtest mit einem Lowkick.

Nicht nur die Schlagkraft wurde demonstriert, sondern auch der Grad der Abhärtung, die durch Training erreicht wird, so wurden Besenstile auf Arme und Beine von Matthias Hohn 2.DAN Shojikido, 1.DAN koreanisches Karate zerschlagen.

 

Untermenu


 


© 2010 Shojikido Karate Brake |  Impressum