Prüfung im Karate

Am 15.12.2002 fand nach einer halbjährigen Vorbereitungszeit, zwei Vorbereitungslehrgängen und einer Vorprüfung, die Karateprüfung im Shojikido Karate in der Boitwarder Turnhalle statt. Prüfer war Rainer Haarkötter (3.DAN Karate-Do, Shojikido-Karateprüfer des ITBF), sowie der Beisitzer Alexander Hartmann (3.DAN trad. Taekwon-Do).

In der Prüfung wurde die Grundschule, Kampfkombination, Kata (Formenlauf), Fallübungen und Kumite (Kampf) gezeigt. Von 86 Schüler wurden 11 Schüler zur nächsten Prüfung zugelassen zur der sie von Volker Jaacks, Matthias Hohn und Rainer Haarkötter vorbereitet wurden.

Für zwei der Prüflinge verlief die Prüfung so gut, dass sie eine doppel Prüfung ablegen durften. Bester Prüfling war Leander Weber (12 Jahre), der auch die doppel Prüfung zum 8. und zum 7.KYU bestand. Gleich gefolgt von Marvin Schoenlau (10 Jahre) der ebenfalls zur doppel Prüfung zugelassen wurde, diese aber erst im Januar im Sport-und Leistungszentrum der ITBF in Remels ablegen möchte.

Die weiteren Prüflinge waren:

9.KYU (weiß-gelber Gürtel)

Thorben Steenmann, Jan Bockmeyer

8.KYU (gelber Gürtel)

Bjarne Spliesgart, Sybolt Meindertsma, Philipp Hagen

7.KYU (gelb-oranger Gürtel)

Leander Weber(doppel Prüfung), Maik Hauerken

6.KYU (oranger Gürtel)

Marvin Schoenlau, Augusto Saiago, Dennis Frech, Torsten Köhn

An alle Prüflinge noch mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Prüfungsvorbereitungslehrgang in Brake!

Am vergangenden Wochenende fand ein Prüfungsvorbereitungslehrgang bis 1.KYU /KUP in Brake/Boitwarden statt. Auf diesen Lehrgang wurden noch einmal intensiv die Grundschultechniken, Kombinationen, Kata und Kumite für die anstehende Prüfung trainiert und verbessert.

Dank mehrere Trainer konnte in kleinen Gruppen trainiert werden, um so noch effektiver zu traineren.

Weihnachtsmann kommt nach Brake!

Am Samstag, den 07.12.2002 veranstaltete der Shojikido Karateverein eine eigene, interne Weihnachtsfeier zudem auch der Weihnachtsmann geladen war und die Einladung gerne annahm und dann auch noch Geschenke für die kleinen mitbrachte.

An unserer Weihnachtsfeier nahm der Weihnachtsmann persönlich teil und verteilt kleine Geschenke an die Kinder

Weihnachtsliche Musik zur Unterstützung der kräftigen Gesangsstimmen, gab es von Phlipp am Kexboard

So folgten rund 60 Mitglieder der Einladung und erlebten einige Gemütliche Stunden zusammen.

Es kamen rund 60 Kinder und Erwachsene und verbrachten miteinander einen schönen Nachmittag. Dabei wurde zusammen mit dem Weihnachtsmann gesungen, mit Begleitung von unserem Keyboarder Philipp Hagen, Gedichte vorgetragen, viel Gelacht und erzählt.....!! ;-)

Dafür das alles so super klappte, nochmal ein herzlichen Dank an alle die uns mit Kuchen versorgen, vielen Dank an den Weihnachtsmann und einen großen Dank an das Hausmeister Ehepaar für die Getränke und die weihnachtlich zurechtgemachten Geräumlichkeiten.

VIELEN DANK! UND AN DIESER STELLE EIN FROHES FEST UND GUTEN RUTSCH!

Braker Karatekas beim Dan-Vorbereitungslehrgang

Vom 30.11- 01.12.2002 nahmen Rainer Haarkötter (3.DAN), Matthias Hohn (1.DAN) und Udo Padaszus (1.KYU) an einem DAN-Vorbereitungslehrgang vom ITBF aus teil. Lehrgangsleiter war Großmeister Jürgen Paterok (8.DAN). Auf diesem Lehrgang wurden die Schüler und Meisterschüler in kleinen Gruppen auf die nächsten Gürtelprüfung vorbereitet.

 

Matthias Hohn beim ushiro-yoko-tobi-geri

Zur Stärkung aller Teilnehmer gab ein üppiges Abendessen, sowie ein Frühstück nach der morgentlichen Meditation.

Auf dem Lehrgang wurden ausgiebig Beintechniken, Sprungtechniken und Kata trainiert, aber auch die Gelegenheit, Fragen an den Großmeister und seinen Meisterschülern zu stellen, wurde am Samstagabend geboten. Auch dies ein wichtiger Teil der nächsten Prüfung.

 

1.Oldenburger Nachwuchs - Pokalturnier

Vier Braker am Start, davon zwei als Kampfrichter

Am 16.11.2002 fand das erste Oldenburger Nachwuchsturnier im Koreanisches Karate unter der Leitung des Bundesstilrichtungsreferenten Jürgen Paterok (7.DAN koreanisches Karate) statt. Ausrichter war der VTB (Verein für traditionellen Budosport). Diesem Aufruf folgten Dennis Frech (7.KYU) und Willi Fröhner (8.KYU) als aktive Turnierteilnehmer. Das Turnier wurde in traditioneller Form durchgeführt, d.h. , das alle Teilnehmer am Bruchtest, Kampf und im Formenlauf antreten mussten. Daraus erfolgte dann eine gesamt Platzierung die Willi Fröhner mit Platz 2belegte. Dennis Frech konnte sich zumindest in der Kategorie Kata den 3. Platz sichern. Couch, die hilfreiche hintergrund Stimme beim Kämpfen, war Matthias 1. DAN Karate-Dô

Die beiden Trainer des Braker SV, Rainer Haarkötter (3.DAN Karate-Dô) und Matthias Hohn (1.DAN Karate-Dô), wurden bei diesem Turnier u.a. als Haupt- Seitenkampfrichter bei den Formernlauf eingesetzt.

 

Dennis Frech beim Bruchtest. Vorgeschrieben waren: eine Faust-, eine Fuß- und eine gesprungene Technik. Hier zerbrach das Brett bei einem Yoko-Geri-Kekomi

Willi Fröhner bei seiner ersten Bruchtest Technik. Als ertse Technik wählte er einen Gyaku-Zuki

Um zu zeigen, das ein Bruchtest auch mit dem Schienbein ausgeführt werden kann, führte Dennis, ausserhalb der Wertung, einen LowKick vor.

Alle Sieger des Tages. Willi Fröhner (v.r.) belegte in der gesamt Wertung den Platz 2.

Matthias Hohn 1.DAN Karate DÔ beim Sprungtechniker-Lehrgang

Am Samstag. den 02-11-02 nahm Matthias an einem der vielen Lehrgangsangeboten des ITBF teil. Auf diesem Sprungtechniker Lehrgang wurden zahlreiche Sprungtechniken gelehrt, gelernt und verbessert.

 

 

Martial Arts seminar in Westerstede

Auch in diesem Jahr richtete die ITBF wieder ein Budoseminar der extra Klasse aus. Diesem Aufruf folgten wieder über 100 Kampfsportler aus ganz Norddeutschland. Darunter auch wieder einige aus Brake. Bei diesem Seminar trainerten die Braker mit Kämpfern aus verschiedenen Stile (z.B. japanisches und koreanisches Karate, traditionelles Taekwon-Do und Kickboxen)

Lehrgangleiter war Großmeister Jürgen Paterok 8.DAN trad. Taekwon-Do, 7.DAN korea. Karate, der von seinen lizensierten Trainer tatkräftig unterstützt wurde. Auf diesem Seminar zählte auch Rainer Haarkötter 3.DAN Karate-Do zu einen dieser Trainer.

Das Seminar bot ein sehr attraktives Angebot bei dem für alle Schüler etwas dabei war. So gab es Grundschule, Freikampftraining, Formlauf, Selbstverteidigung, Meditation, Schwimmen, Autogenes Training, Auflockerungsmassage, Kara-t Robics, Lauftraining usw.

 

 

Für eine optimale Trainingsvorbereitung sorgte Großmeister Jürgen Paterok

 

 

 

 

(links) Meditation vor- und nach dem Training, um sich voll auf das Training konzentrieren zukönnen.

(rechts) allgemeines Training völlig ohne Probleme, obwohl eine Menge unterschiedliche Stile anwesend waren.

 

Nach dem Training und einer wohlverdienten Dusche trafen sich klein und groß zu einem Kampfkunsttalk in einer gemürtlichen Runde. Mit dabei Großmeister Jürgen Paterok.

 

 

 

 

Erstes Frühstück nach einer "kurzen" Nacht.

Unter dem großen Lehrangebot, nahm Matthias an der realistische Selbstverteidigung teil. Wird hier allerding durch den Taikido Meister Rainer Schmidt verdeckt.

 

 

 

Jürgen Paterok bekommt goldene Ehrenmedallie vom DKV

Ein besonderes Ereignes war die Ehrung von Jürgen Paterok 8.DAN, der von dem Deutschen Karateverband (DKV) die goldene Ehrenmedallie für seine langjährige außerordenliche Leistung im Budosport erhielt. Diese äußerst seltene Medallie erhielt Jürgen Paterok mit einem persönlichem Schreiben von DKV-Präsidenten Roland Hantzsche

Unter den vielen Gratulanten zählte auch Matthias Hohn 1.DAN Karate-Do aus Brake.

 

 

 

 

Bei freien Training weckte Rainer Haarkötter unter einigen der Anwesenden das interesse am LowKicktraining. Was einige am frühen morgen noch immer spürten.

Für ein besonderen Muskelkater und einen Schweißfluß der extraklasse sorgte das Abschlusstraining.

Vorne im Bild (v.l) Uwe Radloff 2.DAN u. Matthias Hohn 1.DAN des SV Brake

 

 

 

 

 

Auch für zwei Braker gab es ein besonderes Ereignes. Rainer Haarkötter und Matthias Hohn bekamen eine International anerkannte DAN-Urkunde von Jürgen Paterok überreicht.

 

 

Das Gruppenfoto rundete das Seminar gänzlich ab. Mitten unter seinen Meisterschülern und Schülern steht auch Großmeister Jürgen Paterok.

 

Am Samstag, den 14.09.2002 richtete der VTB wieder einen Oldie Lehrgang aus, an dem sich auch Sportler aus Brake beteiligten.

Mit vielen  neuen Ideen, neuen Übungsmethoden kehrten die Teilnehmer nach Brake zurück.

Das Training leitete Alexander Hartmann (3.DAN)

 

 

 

Vorführung der Shojikido Karatesparte beim Kinderfest in Brake!

Am Sonntag, den 25.08.02. Karatevorführung für einen guten Zweck. Die Kirche veranstaltete in Brake ein Kinderfest beim dem die Shojikido Karatesparte gebeten wurde eine Vorführung dazubieten. 

Dabei wurde den Zuschauern Züge aus dem alltäglichen Training, wie auch spektakuläre Einlage demonstriert. So zeigten die Schüler von Rainer Haarkötter und Matthias Hohn erlernte Grundschultechniken, Kata (Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner) und Gohon-Kumite (erste Form des Freikampfes).

Matthias hingegen bot einige Reihen- und Einzelbruchteste mit Hand, Fuß und Schienbein und Stand und in der Luft.

Nach der Vorführung wurden alle Beteiligten zum Kaffe und Kuchen eingeladen und beantworteten alle der vielen Fragen. Zur Verwunderung des Trainers wurde, von den kleineren Zuschauern, auch das eine oder andere Autogramm verlangt, was darauf schließen lässt das allen die Vorführung gefallen hat.

Steffen und Mario führten diverse Kata vor, darunter auch wie hier zusehen, die Heian Nidan.

 

Auf der Erde und in der Luft, war das weitere Motto der Vorführung.

Auf der Erde zeigte Matthias einige Bruchtests mit der Hand, Fuß und Schienbein.

Katalehrgang  in Brake

Am 17.8.2002 fand der zweite offizielle Katalehrgang des Shojikido Karate unter der Leitung von Sensei Rainer Haarkötter und Sempai Volker Jaacks statt. Es wurden Kata aus den Stilen Shojikido und Shotokan Karate gelehrt und gelernt.

Je nach Rank und Leitungsstand wurde die Gruppe aufgeteilt , damit Spaß und Lerneffekt in keinster Weise zu kurz kamen .

Besuch aus Oberhausen.

Am Mittwoch, den 31.07.2002 besuchte Frank Muthmann (3.DAN Shotokan), den Trainer des Shojikido-Karate vom Sv Brake Rainer Haarkötter (3.DAN Shojikido) in Ovelgönne.

Frank und Rainer kennen sich seit 15 Jahren durch Rainers Neffen Dirk Paßmann (1.DAN Shotokan). Sie besuchten zusammen Lehrgänge wie z.B. Sommerlehrgang in Ravensburg etc. . Frank Muthmann ist Trainer beim PSV Oberhausen, trainert seit über 20 Jahren und hat den 3.DAN Shotokan, den er auf dem Sommerlehrgang in Ravensburg 98 bei Günther Mohr (ehemaliger Nationaltrainer) ablegte.

Rainer nutzte die Gelegenheit und nahm Mumme (Frank Muthmann) mit zum Sport und Leitungszentrum des Vereins für Tradionellen Budosport Uplengen mit. Die Meisterschüler von Großmeister Jürgen Paterok 8.DAN kümmerten sich um die Beiden und trainierten sie.

Am Donnerstag nahm Frank Muthmann mit am Training des Shojikido-Karate in Brake teil. Volker Jaacks 2.DAN, Matthias Hohn 1.DAN und Frank Muthmann verstanden sich auf Anhieb. So konnten die Schwarzgurt Rainer Haarkötter, Frank Muthmann, Volker Jaacks und Matthias Hohn ein stilübergreifendes Training der besonderen Art anbieten, das von den über 40 Teilnehmern begeistert aufgenommen wurde.

Frank Muthmann war begeistert über das Sport und Leitungszentrum des Vereins für Tradionellen Budosport in Uplengen und über die Trainer und die Freundliche Aufnahme.

Rainer Haarkötter und Frank Muthmann bleiben zusammen in Kontakt und wollen in Zukunft auch Lehrgänge zusammen leiten.

Rainer Haarkötter, Frank Muthmann, Mario Kaczor (einer der Prüflinge aus dem Budocamp 2002), Volker Jaacks, Matthias Hohn, bei der Übergabe von Prüfungsurkunden und neuen Gürteln, der letzten Prüfung.(v.l.)

Karate als Ferienspaßaktion

Am Dienstag den 25.06.02 unterrichtete Rainer Haarkötter Karate als Ferienspaßaktion. Für diese Einführungsstunde hatten sich über 30 Kinder angemeldet, die eifrig und mit Spaß die Fernöstlichen Kampfkunst trainierten.

...und am Ende waren sie doch kaputt.!

Kinder der Ferienspassaktion eifrig beim Age-Uke 

training.

BRAKER SOMMERBUDO CAMP im Stadion

Vom 14-16.06 fand wieder das Braker Sommer Budo Camp im Stadion statt. Lehrgangsleiter war wieder Rainer Haarkötter (3.DAN SJKD), der bei den Trainingseinheiten von Matthias Hohn (1.DAN SJKD) unterstützt wurde.

Dadurch, dass das Wetter doch, auch wenn es erst nicht den Anschein hatte, noch auf unserer Seite war, konnten alle Trainingseinheiten unter freiem Himmel stattfinden.

Somit wurde am Freitagnachmittag erst einmal begonnen, die Zelte aufzubauen und sich mit der neuen Trainingsumgebung vertraut zu machen. Schließlich fand noch am Freitag noch die erste Trainingseinheit statt. In der ersten Trainingseinheit dieses Zeltlagers wurde Grundschule eifrig gelehrt und natürlich auch gelernt. Am Abend wurde zur Stärkung gegrillt.

Am Samstag hieß es wieder früh aufstehen um das MOKUSO und das Laufen vor dem Frühstück nicht zu verpassen. 7.45 Uhr gab es dann die erste Mahlzeit, als Startmahlzeit für einen Trainingsreichen Tag. Am heutigen Tag standen drei Trainingseinheiten sowie eine Theoriestunden auf dem Plan. In den Trainingsstunden wurde Kata sowie Prüfungsprogramm und Sprungtechnikern gelehrt. Völlig geschafft ging nach einem weiteren gemütlichen Zusammensitzen und einer Nachtwanderung für die Kinder in die Falle, da am nächsten Morgen der Tag wieder früh beginnen sollte und außerdem die Prüfungen anstanden.

Am Sonntag war es dann nun soweit. Bei bestem Wetter und unter freiem Himmel nahm Prüfer Rainer Haarkötter (3.DAN SJKD) und sein Beisitzer Volker Jaacks (2.DAN SJKD & 2.DAN SHOTOKAN) die Prüfungen ab. Fair, aber auch Streng wurde jeder Prüfling von den beiden einzeln unter die Lupe genommen, was die Anspannungen noch steigerte.

Schließlich haben folgende Prüflinge bestanden:

9.KYU Kevin Boburka, Phillipp Hagen, Willi Fröhner

8. KYU Maik Hauerken, Melanie & Björn Habel

7.KYU Torsten Burhop, Dennis Frech, Augusto Saiago, Mario Kaczor

3. KYU Horst Thrams (!!!MIT 57 JAHREN!!!)

In diesem Sinne noch einmal HERZLICHE GLÜCKWUNSCH an alle Prüflinge!!  

<marquee>FREITAG                                     FREITAG                                          FREITAG</marquee>

Bevor das Zeltlager sooo richtig beginnen kann, müssen natürlich erst einmal die Zelte aufgebaut werden. Die kleineren wurden natürlich von den Eltern tatkräftig unterstützt. 

Die erste Trainingseinheit nach dem anstrengendem Zelteaufbau.

Am Abend wurde beim gemütlichen Zusammensitzen wohlschmeckendes Gegrillt.

Da wurde auch schon mal der Cheftrainer zum Chefkoch.

<marquee>SAMSTAG                                 SAMSTAG                                SAMSTAG</marquee>

Nach einer Nacht mit wenig schlaf wegen eines heftigen Gewitters das erste kräftige Frühstück.

Zwischen den Trainingseinheiten, war auch eine Runde Theorie auf dem Plan.

Nach der Theorie wieder harte Arbeit.

Hier beim KATA Training

<marquee height="26" width="552">SONNTAG                            SONNTAG                                SONNTAG</marquee>

Die Prüflinge vor den Augen von Rainer und Volker.

Hier beim Gohon-Kumite

Nerven lagen blank.

Alle Prüflinge wurden und werden einzeln geprüft.

Auch unser ältester. (57 Jahre)

Nach der Prüfung und hohem Kalorienverlust ging auch das Braker Sommerbudo Camp 2002 zu ende. Somit wurden die Zelte wieder eingepackt und auf eine rege Beteiligung im nächsten Jahr gehofft.

Im diesen Sinne

Kata Lehrgang, vom 04.05.2002

Der Katalehrgang wurde geleitet von Rainer Haarkötter, Volker Jaacks und Matthias Hohn, die den Schülern ein Intensiven Einblick in Shojikido und Shotokan Katas verschafften. Durch die Bildung kleinerer Gruppen wurden die Schüler, je nach Leistungsstand, intensiv vier Stunden trainert.

 

Prüfungslehrgang, vom 16.03.2002

Der Prüfungsvorbereitungslehrgang, geleitet von R.Haarkötter und V.Jaacks, gab den Schüler und besonders den Prüflingen, die Möglichkeit noch einmal Grundschultechniken, Kata und Kumite intensiv zu trainieren und zu verbessern.

Prüfung, 17.03.2002

Gratulation an alle sieben Prüfungsteilnehmer. Hartes Training, viel Schweiß und Fleiß muss und wird natürlich auch belohnt. Unter den strengen, aber gerechten Augen von Prüfer Rainer Haarkötter und den Beisitzern Axel Markner und Volker Jaacks haben alle sieben Teilnehmer die Prüfung zum nächst höheren Kyu bestanden. Die Teilnehmer waren: 

9.KYU: Leander Weber, Sybolt Meindertsma, Bjarne Spliesgart, Tashim Atalan

8:KYU: Mario Kaczor & Patrick Jacob

7.KYU: Marvin Schoenlau

Braker SJKD Sportler sicher aus New York zurück! Großer Erfolg für die German Deligation!!!!!

Die Gruppe vor dem Madison Square Garden.

Gruppenfoto vor dem Ground Zero

Eindrucksvolle Bilder und nachdenkliche Stimmung, vor der Baustelle des Ground Zero.

German Delegation mit Meister Cho (9.DAN) und den Errungenschaften.

Der Großmeistertisch

10.00 Uhr 

Die Halle kurz vor Beginn der Meisterschaft

Das erstemal bei einer Internationalen Meisterschaft vertreten und sich gleich gut geschlagen. Lob von Jürgen Paterok.

Die Braker konnte sich  einmal den Vizemeistertitel des All American Champion sichern, dazu kamen noch fünfte und sechste Plätze bei den Disziplinen Formenlauf und Kumite. Zusammen erreichte die German Delegation die aus insgesamt 11 Kämpfern bestand 5 x den Meistertitel, 3 x den Vizemeister und 4 x den dritten Platz.

Donnerstag, 21.03.02
Frühlingswetter! Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein ging es auf Sightseeing-Tour. Neben dem Empire State Building, dem Madison Square Garden, in dem bis zum Ende der 80er Jahre die All American Open Championships ausgetragen wurden, dem Rockefeller Center und einem Abstecher nach Chinatown stand abends ein Taekwon-Do Training im "Manhatten Athletic Sports Center" auf dem Programm.
Danach erfolgte eine Kontrolle der Anmeldungen für die Championships. Großmeister S. Henry Cho, 9. DAN, veranstaltet diese Offenen Amerikanischen Meisterschaften bereits zum 38. Mal. Die All American Open Championships sind die ältesten in den USA ausgerichteten Kampfkunst-Meisterschaften.

Freitag, 22.03.02
Unter anderem stand der Besuch vom "Ground Zero" auf dem Programm. 
Zwischendurch noch ein bisschen Shopping in Chinatown, dann ging es ab ins Hotel, um früh schlafen zu gehen.

Samstag, 23.03.02
Um 7.30 Uhr wurde das VTB-Team von S. Henry Cho abgeholt, um in die Sportarena des Queens College gefahren zu werden.
Die Kulisse von zwölf Kampflächen, die von einer Kampfleitungstribüne aus, die mit hochrangigen Großmeistern besetzt war, überwacht wurde, hinterließ einen bleibenden Eindruck.

Um 10.00 Uhr war die Halle dann mit den Rund 1200 Teilnehmer gefüllt. 
Und "All American Open Championship" konnte beginnen.

Rainer Haarkötter, dessen letzte Meisterschaft die internationale deutschte Meisterschaft im Jahre 1987 war,  konnte sich mit seiner Kata und beim Kumite jeweils den fünften Platz sichern. Rainer Haarkötter trat jeweils in der Seniorenklasse der Dan-Träger an. In seiner Klasse war auch die lebende New Yorker Kung Fu Legende Ron Van Clief, der später auch den Meistertitel gewann.

Matthias Hohn kämpfte zuletzt auf der Norddeutschen Meisterschaft in Hamburg im Leichtkontakt. In New York trat er in der light-heavy-weight Klasse bei den Dan-Trägern an und belegte im Kumite den sechsten Platz mit seiner Kata erhielt er 38.6 von 50 Punkte und konnte sich damit den fünften Platz sichern.

Sascha Weinrich belegte im Kumite ebenfalls den fünften Platz. Seine letzte Meisterschaft war die Landesmeisterschaft ´99, die er auch gewann.

Augusto Sajago, der bislang noch keine Meisterschaftserfahrung hatte, aber von seinen Trainer gut vorbereitet wurde, sicherte sich gleich auf seiner ersten Meisterschaft den Vizemeistertitel des All American Open Champion in der Kategorie "KATA" (Formenlauf).

Die Schüler Sascha & Augusto wurden von den Trainern Rainer Haarkötter & Matthias Hohn trainiert. Die Dan-Träger wurden in Kata von Volker Jaacks und im Kumite von Jürgen Paterok trainiert.

 

Untermenu


 


© 2010 Shojikido Karate Brake |  Impressum